Ischiaverein

2016

Draußen Nebel und Regen, drinnen eitel Sonnenschein für eine schon seit 40 Jahren über 1218 Kilometer hinweg lebendig gehaltene Freundschaft. In dieser Atmosphäre lief der lustig-locker-legere Empfang der Delegation aus Ischia und von der Waldkirchner Partnergemeinde Serrara Fontana im Rathaus der Stadt durch Bürgermeister Heinz Pollak ab. Gerne haben die Gäste dabei ihre Grüße von der Sonneninsel überbracht.

Es tagte also mal nicht der Stadtrat, sondern auf den Plätzen der Gremiumsmitglieder saßen 20 Italiener und ihre Begleiter vom Waldkirchner Ischia-verein, um sich gegenseitig zu beglückwünschen über etwas Außergewöhnliches, das sie alle und ihre Vorgänger geschaffen haben. 40 Jahre Beziehungen zwischen einer Bayerwaldstadt und einer Inselgemeinde über eine große Entfernung hinweg und dazu eine bald 25 Jahre währende offizielle Partnerschaft dieser Kommunen muss erst einmnal nachgemacht werden. Und die Gäste aus Italien waren im übrigen auch vom "nuovo Sindaco", dem neuen Bürgermeister angetan – Heinz Pollak konnte zum ersten Mal in seiner bisherigen Amtszeit eine Delegation von der Insel willkommen heißen. pnp01.02.2016

 

Diese Wahl war reine Formsache: Denn das bewährte Vorstandschaftsteam des Ischia-Vereins Waldkirchen um Vorsitzenden Karl Traxinger will in dieser Besetzung das Jubiläumsjahr 2016 zu einem Erfolg werden lassen – 40 Jahre Freundschaft zwischen den Bürgern der Bayerwaldstadt Waldkirchen (und mittlerweile aus der ganzen Region) und der Gemeinde Serrara Fontana auf der italienischen Mittelmeerinsel Ischia soll gebührend gefeiert werden.

Heuer werde auch wieder eine Reisegruppe aus Ischia nach Waldkirchen kommen und zwar vom 31. Januar bis zum 7. Februar. Dabei werde auch ein Empfang beim Waldkirchner Bürgermeister erfolgen und an einem Festabend auf 40 Jahre Beziehungen zwischen der Bayerwaldstadt Waldkirchen und der Gemeinde Serrara Fontana samt Sant Angelo/Ischia zurückgeblickt. Der findet am Dienstag, 2. Februar, ab 19 Uhr im Hotel Gottinger mit einem bunten Programm statt und dazu seien alle Interessenten aus der Bevölkerung eingeladen. pnp 1.2016

Bürgermeister Pollak gratulierte der neuen Vorstandschaft und dankte für deren großartigen Einsatz bei der Belebung der Städtepartnerschaft.

2015

2014

Auf Vorschlag von Verwaltungsrat Heinz Pollak bekamen in diesem Jahr wieder 20 Vereine, Verbände und Organisationen finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Waldkirchen:

Finanzielle Mittel aus dem Spendentopf bekamen:

Bulldogfreunde Stadl.

Böllerschützen "Freischütz Schiefweg" vertreten durch Herbert Heidinger.

Emerenz Meier Haus Verein e.V. Schiefweg, vertreten durch Karl Filsinger.

Evang. Luth. Gemeinde f. Erlöserkirche, vertreten durch Diakonin Regina Reymann.

Fischereiverein Waldkirchen, vertreten durch Franz Reif.

Initiative Sonnenschein FRG e.V., vertreten durch Kathrin Kirschner.

Ischiaverein, vertreten durch Karl Traxinger.

Kindergarten Waldkirchen St. Peter, vertreten durch Bianca Seibold.

Stadtkapelle Waldkirchen, vertreten durch Hans Draxinger und Michael Hobelsberger.

Waldkirchner Tafel e.V., vertreten durch Christine Lang.

Tierheim Wollaberg "Tiere in Not", vertreten durch Johann Gamperl.

Werbering Waldkirchen, vertreten durch Christoph Huber.

Haus der Natur, Kultur, Kunst und Jugend, vertreten durch Dr. Behzat Ünel.

Bergwacht Bereitschaft Hauzenberg-Waldkirchen, vertreten durch Armin Bauer.

Blaskapelle Karlsbach, vertreten durch Christa Petzi.

BRK-Wasserwacht Waldkirchen, vertreten durch Josef Aigner.

Waldkindergarten, vertreten durch Max Wittenzellner.

RSC Waldkirchen, vertreten durch Karl Fuchs.

Johannes-Gutenberg-Gymnasium, vertreten durch Direktorin Josefa Stamm und Studienrat Rudi Vogl.

Obwohl das Wetter so gar nicht italienisch daherkam, ließ sich die achtköpfige Gruppe der 16- bis 18-jährigen Schüler aus Ischia die Laune nicht verderben, als sie im Sitzungssaal des Waldkirchner Rathauses durch Bürgermeister Heinz Pollak begrüßt und empfangen wurde.

Der Aufenthalt hängt mit dem stattfindenden "Europatag" zusammen, zu dem das Staatliche Berufliche Schulzentrum Waldkirchen am Freitag, 9. Mai, Partnerschulen aus vielen Ländern erwartet, um die Vielfalt der Kulturen, aber auch das friedliche Zusammenleben der Menschen in Europa zu demonstrieren. Karl Traxinger, Vorsitzender des Ischiavereins Waldkirchen, sowie Uwe Burghardt,Leiter des Berufsschulzentrums, erklärten den Schülern einige Hintergründe zur bestehenden Partnerschaft, und Heinz Pollak informierte kurz über die Stadt Waldkirchen"  pnp 15.08.14

Aktuelles

DIESE SEITE WIRD DERZEIT BEARBEITET UND NEU GESTALTET!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Pollak

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.