EC Sassbach

2016

Der lokale Höhepunkt jeder Waldkirchner Eisstocksaison ist alljährlich die Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen. Mit dem Bürgermeister als Schirmherrn und, seit es die Stadtmeisterschaft gibt – nämlich seit 34 Jahren – dem Bundesligisten und mehrfachem Deutschen Meister, dem EC Sassbach, als Ausrichter.

 

Stammtische, Sportvereine, Stockschützen, auch Teams von Institutionen – wie in diesem Fall die Mannschaft der Waldkirchner Krankenhauses – schwangen in vergangenen Jahren und auch heuer die Eisstöcke. Auf einer für dieses Turnier einmal mehr top aufbereiteten Eisfläche mit 60 Metern Länge und 30 Metern Breite konnte "gemoarst", gezielt und – wenn es denn klappte – auch getroffen werden. Für das bewährt gute Kunsteis waren – wie immer zuverlässig und schon die ganze Eissaison lang – die Eismeister Manfred Lenz und Ludwig Resch zuständig. Und für die faire und ordnungsgemäße Durchführung Arnulf Pangratz als Unparteiischer.

Begrüßt wurden die Stockschützen vor dem Stadtmeisterschaftsbeginn auf der Eisfläche von Waldkirchens Bürgermeister Heinz Pollak als Schirmherrn der Veranstaltung.

Einzige Bedingung zur Teilnahme an dieser Meisterschaft: Die Eisschützen müssen Waldkirchner sein. Oder zumindest für eine Waldkirchner Behörde oder einen Betrieb arbeiten.

14 wertvolle Pokale, allen voran der Wanderpokal, spornten die Teilnehmer der 25 Moarschaften an, sich möglichst weit vorne in der Siegerliste zu präsentieren. Und wer dann keinen der Pokale gewann, der konnte sich wenigstens nicht über die Gastfreundschaft der Stadt Waldkirchen und der Saßbacher beklagen. Denn der Club gab für jeden Teilnehmer ein Essen aus, der Wanderpokal stammt von der Stadt.

Bei der Siegerehrung im Hallenbadrestaurant hatte 3. Bürgermeister Johann Kapfer eingangs ein dickes Lob für die "Saßbecka" bereit als ein Club, in dem Eisstocksport gelebt und dafür auch Nachwuchs gewonnen wird. pnp vom 04.02.2016

2015

Die Stockschützen des EC Sassbach blickten wieder einmal auf ein außerordentlich erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Anlässlich der 37. Mitgliederversammlung konnte der 2. Vorstand Hans Reschauer rund 40 Mitglieder im Bürgerhaus Waldkirchen begrüßen. Der ECS – mit derzeit ca. 150 Mitgliedern – ist seit vielen Jahren einer der erfolgreichsten Vereine des Landkreises und gehört sowohl deutschlandweit als auch auf internationaler Ebene zu den Spitzenmannschaften des Eisstocksportes.

 

Die Herrenmannschaften zeigten wieder ihr ganzes Können. Höhepunkt war natürlich der Deutschland-Pokal, den die 1.Mannschaft um Werner Anetzberger zum vierten Mal in Folge gewinnen konnte. Beim Europacup in Peuerbach und bei der Bundesliga wurde jeweils der 3. Platz und bei der Deutschen Meisterschaft der 2. Platz belegt. Insgesamt waren in der Wintersaison 2014/15 sechs Herrenmannschaften im Spielbetrieb. Sassbach VI belegte in der Kreis A-Klasse den 1. Platz und ist somit in die Kreisliga aufgestiegen. Im Zielschießen wurde Thomas Elsenberger wiederholt Deutscher Meister und Werner Anetzberger belegte den 6. Platz.

Erfolgreich waren aber auch die U19- und U23-Schützen des ECS. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Mitterteich konnte jeweils der Bayerische Vizemeistertitel erreicht werden.

Wie Kassier Werner Anetzberger berichten konnte, steht der Verein nicht nur sportlich, sondern auch finanziell auf soliden Füßen. Neben der Ausrichtung diverser Turniere sowie der Bundesliga-Vorrunde und der Deutschen Meisterschaft Jugend und Junioren trägt auch das Vereinsheim und die jährliche Christbaumversteigerung dazu bei.

Die Neuwahlen – geleitet von Bürgermeister Heinz Pollak und Franz Kindermann – verliefen ohne große Diskussionen. Da die langjährige Vorsitzende Susi Hengelbrock nicht mehr zur Wahl stand, wurde mit Markus Reschauer ein neuer Vorstand gefunden. Dieser bedankte sich bei den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und bat auch weiterhin um den Zusammenhalt im Verein.

Neu in die Vorstandschaft gewählt wurden als Damenwartin Karin Fürlinger, als Beisitzer Josef Fürlinger, Max Jakob und Max Reschauer jun.. Das Amt des Schriftführers übernimmt von Jürgen Hengelbrock nun Andrea Anetzberger.

Bürgermeister Pollak gratulierte der gesamten Vorstandschaft zur Wahl und wünschte für die Zukunft weiterhin viel Erfolg. Er bedankte sich bei Susi Hengelbrock – eine Ehrung für die zehnjährige Tätigkeit als 1. Vorsitzende wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, da diese privat verhindert war – für die hervorragende und umsichtige Führung des Vereins.

Bei den abschließenden Ehrungen wurden die erfolgreichen Schützen des abgelaufenen Jahres mit Geschenkgutscheinen bedacht. Darüber hinaus erhielten für jeweils 100 geleistete Turniere Gerhard Moosbauer und Tobias Rauch sowie für 200 geleistete Turniere Tobias Bauer gravierte Glaskrüge.  pnp 22.04.2015

Am 17. und 18,01. können Freunde des Eisstockschützensport den besten Nachwuchskräften zuschauen – es finden nämlich die Deutschen Meisterschaften der Jugend und der Junioren in der Karoli-Halle statt.

Der Deutsche Eisstockverband (DESV) hat die Meisterschaf-ten nach Waldkirchen und an den versierten Ausrichter EC Sassbach vergeben. Schirmherr ist Bürgermeister Heinz Pollak. Der ECS weiß, dass echter Spitzensport von den Nachwuchskräften aus der ganzen Republik zu sehen sein wird – und man hofft, dass gebührend viele Zuschauer auch das Geschehen auf dem Eis verfolgen, weil so auch eine tolle Atmosphäre in der Halle herrscht.

 

Hier der "Fahrplan": Heute, Samstag, startet um 9 Uhr der Zielwettbewerb aller Klassen, wo gegen 12.20 Uhr das Finale zu erwarten ist (Siegerehrung im Anschluss gegen 14.30 Uhr). Um 16 Uhr startet der Mannschaftswettbewerb.

Der wird am morgigen Sonntag zeitig ab 8.30 Uhr fortgesetzt. Hochspannung wird es geben, wenn ab 11.10 Uhr die Halbfinals und anschließend das große Endspiel stattfinden. Die Meister im Mannschaftswettbewerb werden dann um 13 Uhr geehrt.  pnp vom 17.01.2015

Aktuelles

DIESE SEITE WIRD DERZEIT BEARBEITET UND NEU GESTALTET!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Pollak

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.