Volksfest

2016

Der Aufruf von Bürgermeister Pollak per Facebook, Mails und Briefen das Volksfest zu besuchen hat gewirkt. 2016 feierte man ein Volksfest der Rekorde:

- mehr als 2000 Teilnehmer beim Festumzug

- mehr als 500 Seniorinnen und Senioren beim Seniorennachmittag

- zwei super besuchte Kindernachmittage

- hochkarätige Bands mit mehreren tausend Besuchern an jedem Abend!

 

 

 

2015

Beim Festaufzug war Bürgermeister Heinz Pollak dieses Jahr krankheitsbedingt verhindert. Max Ertl, als Stellvertreter führte den mit knapp 2000 Personen langen Festzug an. Ein auftakt nach Maß für die Bayerwaldstadt Waldkirchen!

Am Montagabend steppte der Bär am Karoli. Überall. Draußen bei den Fahrgeschäften war Remmidemmi. Der Biergarten quoll fast über an Besuchern, die den lauen Sommerabend genießen wollten. Ja und im Festzelt trieb es die Party-Fans auf die Bänke, als die "Kasplattnrocker" loslegten – und die Politiker und Chefs mit ihren Mitarbeitern ließen es sich gut gehen. Die Rede ist vom Tag der Betriebe, Behörden und Bürger beim diesjährigen Volksfest. Er setzte bisher einem Fest die Krone auf, das das Zeug hat, mit einem neuen Rekord an Besuchern, Umsatz und Vergnügen in die 48-jährige Festgeschichte einzugehen.

Die Festwirte Weber und Pongratz sind jedenfalls bester Dinge. Und die Gäste auch. Unter ihnen wurde mit Heinz Pollak auch der Waldkirchner Bürgermeister gesichtet, der die Tage zuvor mit einer Sommergrippe hatte passen müssen. Jetzt ist er wieder wohlauf – und beim Tag der Betriebe konnte er etliche Kommunen-Abordnungen, Polit-Prominenz, Vertreter von Wirtschaft und Unternehmen, die Firmen und ihre Mitarbeiter, Urlauber und Einheimische begrüßen.

2014

Wahrlich kein "Waterloo" wie einst Napoleon haben die Festwirte mit dem heurigen Volksfest in Waldkirchen am Karoli erlebt . Das hat es nur am Abschlussabend gegeben, weil die gastierende Gruppe aus Hamburg so hieß und ABBA-Feeling aufleben hat lassen. Vielmehr glänzte das Fest mit Superlativen bei Besuch, Umsatz, Ausschank, Stimmung.

Das hatte Bürgermeister Heinz Pollak schon am Tag der Betriebe, Behörden und Bürger anklingen lassen: "1700 Teilnehmer beim Aufzug, brechend volles Zelt an allen Tagen, so viele Kartler wie noch nie beim Schafkopfen, rundum zufriedene Gäste – was will man mehr?" Nach dem abschließenden Mittwoch konnten die Festwirte Herbert Weber und Werner Pongratz noch ein Schippe drauflegen. Denn noch während auf der Bühne die Band aus Hamburg von "Waterloo" sang, strahlte das Wirteduo über einen Erfolg auf ganzer Linie.

Denn es waren nochmals um die 2000 Menschen auf den Karoli gepilgert. Die haben noch einmal Volksfest-Feeling genutzt und der 47. Auflage das Volksfestes das i-Tüpferl aufgesetzt. Die Wirte: "An allen sechs Tagen haben wir sichtbar und fühlbar mehr Besuch gehabt, die Atmosphäre war toll, es hat so gut wie keine negativen Zwischenfälle gegeben, den Besuchern merkte man die gute Laune an, es ist mehr verkonsumiert worden, die Schausteller draußen sind zufrieden."

Aktuelles

DIESE SEITE WIRD DERZEIT BEARBEITET UND NEU GESTALTET!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Pollak

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.