Tourismus

Der Tourismus ist ein wichtiges Thema für Bürgermeister Heinz Pollak.

Er setzt sich mit allen Mitteln dafür ein, die Übernachtungszahlen und die Zahl der Tagesgäste zu steigern.

Neben regelmäßigen Treffen mit den Touristikern, Hotels und Vermietern, führt Pollak auch persönlich Gästebegrüßungen und Ehrungen durch.

 

2016

PNP vom 18.4.16 Waldkirchen. Wer mit seinem Smartphone Waldkirchen erkunden will, der kann sich jetzt via Internet über 30 Sehenswürdigkeiten informieren: Die Stadt hat an markanten Gebäuden wie der Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul, der Karoli-Kapelle oder dem Emerenz-Meier-Haus – aber auch an den Steinfiguren am Marktplatz, die bekanntlich vielbestaunte Touristenattraktionen sind –, Schilder mit sogenannten QR-Codes angebracht. Mit dem Einlesen können Interessierte Wissenswertes herunterladen zu dem Bauwerk, vor dem sie gerade stehen. Ein Service, der nach Angaben des Tourismusbüros einmalig ist im Bayerischen Wald.

"Es sind optisch ansprechende Schilder aus wetterfestem Material und das Angebot wird auch schon gerne angenommen", freute sich Bürgermeister Heinz Pollak bei der offiziellen Vorstellung des Projekts im Tourismusbüro einige Tage nachdem die Schilder angebracht wurden.

Abrufbar sind zum Beispiel (historische) Bilder, die aktuelle Nutzung oder auch die Entstehung eines Objekts. So erfährt man am Taferl an der Ringmauerstraße zum Beispiel, dass der Passauer Bischof Ulrich von Nußdorf als Landesherr die Wehranlage nach einer im Jahre 1458 erfolgten Brandschatzung Waldkirchens durch die Kapler von Sulewitz auf Winterberg (Vimperk) errichten ließ. "Zwischen 1460 und 1470 wurde eine etwa einen Kilometer lange Ringmauer mit zwei Toren und zehn Wehrtürmen errichtet, von denen noch acht erhalten sind. Von der Mauer ist, wenn man Reste und Überbauungen dazu rechnet, noch knapp die Hälfte erhalten", heißt es weiter.

Das Besondere an der neuen Informationsquelle: Die Codes sind auch mit Audio-Dateien auf Youtube verlinkt, die in deutsch, tschechisch und englisch Sprache abgehört werden können, die Aufnahmen stammen von professionellen Sprechern.

"Besucher, die zum Beispiel in nicht geringer Zahl aus der Region Südböhmen nach Waldkirchen kommen, können sich so vor Ort online besser über die Geschichte der Stadt informieren", sagt stv. Euregio-Geschäftsführerin Dana Biskup. Die Euregio hat aufgrund der internationalen Ausrichtung 70 Prozent der Kosten des 15000 Euro-Projekts übernommen, das in Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Prachatitz (Prachatice) realisiert wurde.

Mit der Anbringung der Schilder ist das online-Stadtführungsangebot indes komplett: Bereits im vergangenen Sommer hat die Stadt Flyer mit den Codes herausgegeben, die im Tourismusbüro und bei den Vermietern im Stadtgebiet aufliegen (PNP berichtete).

Endlich geht ein Wunsch des Bürgermeisters in Erfüllung: In Waldkirchen wird ein neuer Verein gegründet: Die Waldkirchner Wirte

Im Rahmen der Gründung wird auch die neue Gastronomiebroschüre vorgestellt:

Die Broschüre können Sie im Tourismusbüro erhalten oder
direkt downloaden.

Der Vorschlag von Heinz Pollak, die Mitarbeiterzahl im Tourismusbüro zu erhöhen wurde vom Stadtrat bestätigt. Zudem wurde auch zugestimmt, die Öffnungszeiten auf 365 Tage im Jahr auszubauen.

Der Idee Pollaks einer gemeinsamen Facebookschulung aller Gastronomiebetriebe wurde gut angenommen. Frau Christine Pfeil von Social Media Bayern führte die Schulung der Wirte im Bürgerhaus in den Räumen der VHS durch.

2015

Die Umbaupläne des Tourismusbüro wurden vom Stadtrat beschlossen. Auf Initiative von Bürgermeister Heinz Pollak und Stadtbaumeister Christian Petzi konnte ein hoher Zuschuss für den Umbau bei der Regierung von Niederbayern erreicht werden.

Bürgermeister Heinz Pollak will die Gastronomie Waldkirchens auf neue Beine stellen. Seiner Einladung sind im November 30 Wirte nachgekommen. In der Sitzung wurde unter anderem folgendes beschlossen:

1) Erstellung einer Wirtebroschüre

2) Gründung eines Wirtevereins

3) Facebook Schulung für Wirte

Um für die Einkaufsstadt Waldkirchen bei Einheimischen und bei Urlaubern zu werben hatte Stadtoberhaupt Heinz Pollak die Idee zu einer umfangreichen Imagebroschüre. Christian Russ von cr Media aus Sassbach wurde vom Stadtrat mit der Erstellung beauftragt. Nur einige Monate später stellten Christian Russ, Siegfried Müller und Heinz Pollak die wunderschön gestaltete Broschüre der Öffentlichkeit vor.

Im Landgasthof Eckerl in Böhmzwiesel wurden die besten Höfe bei "Urlaub auf dem Bauernhof" ausgezeichnet. Bürgermeister Heinz Pollak ließ es sich nicht nehmen, die Ehrungen mitvorzunehmen und den Inhabern zu gratulieren.

Viele Gästeehrungen konnte Heinz Pollak auch in diesem Jahr vornehmen. Für das Stadtoberhaupt ist dies eine wichtige Kundenbindung. Zudem begrüßt Pollak größere Gruppen persönlich....

2014

Pollaks Wunsch nach einer Verlagerung des Tourismusbüros in die Innenstadt wird Wirklichkeit. Der Stadtrat von Waldkirchen stimmte einem Kauf der ehemaligen Hypobank am Marktplatz zu.

Aktuelles

DIESE SEITE WIRD DERZEIT BEARBEITET UND NEU GESTALTET!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Pollak

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.