Argentur für Arbeit / Jobcenter

2015

Auch wenn man den saisonalen Effekt herausrechnet, steht der Landkreis Landkreis Freyung-Grafenau nach Angaben des Experten sehr gut da: Im Vergleich zu den anderen Gebieten, die zum Agenturbezirk Passau gehören, sei hier die Arbeitslosenquote am geringsten. Im Monat werden durchschnittlich 300 bis 400 Stellen vergeben, aktuell sind 1500 Arbeitssuchende bei der Agentur für Arbeit in Waldkirchen registriert. "Die Leute sind unglaublich fleißig, suchen immer nach neuen Möglichkeiten, eine Arbeit zu finden", schwärmt der Arbeitsagenturleiter. "Aber ein Grund für die guten Zahlen sind auch die vielen kleinen Betriebe bei uns. Die sind unglaublich wertvoll, weil sie verantwortungsbewusst wirtschaften und nicht gleich Stellen abbauen, wenn der Umsatz mal nicht stimmt. Deswegen sind wir so gut durch die Krise gekommen", so Haugeneder. "Man kennt sich eben", sagt auch Heinz Pollak. "Da denkt man doppelt nach, bevor man jemanden entlässt. Die Menschen zählen hier einfach noch mehr, als in den großen Städten".´Heinz  Pollak lobte die gute Zusammenarbeit zwischen der Agentur für Arbeit, dem Jobcenter und der Stadt Waldkirchen.

Um den Standort in Waldkirchen weiter zu sichern, führte Bürgermeister Heinz Pollak Ende 2015 mit der Agentur für Arbeit in Nürnberg neue Mietpreisverhandlungen.

Aktuelles

DIESE SEITE WIRD DERZEIT BEARBEITET UND NEU GESTALTET!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Heinz Pollak

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.